News.
29.06.2018

«Kommen Sie mit uns ins Gespräch!»

Adrian Kiener ist für viele unserer Kunden das Gesicht von Paranor. Als erfahrener IT-Berater, IT-Stratege und Mitglied der Geschäftsleitung kennt er die Bedürfnisse im Markt so gut wie die IT-Kompetenzen im eigenen Haus. In unserem kurzen Interview äussert er sich auch zum Profil des idealen Wunschkunden. Fühlen Sie sich angesprochen

  • Herr Kiener, was ist speziell an Paranor als Schweizer IT-Dienstleister?
    Sicher unsere Historie und die Fülle an Erfahrungen. Es gibt nicht viele Schweizer Softwarefirmen, die wie wir 40 Jahre im Geschäft sind und vergleichbar grosse Projekte umgesetzt haben. Dann aber auch unsere Nähe zum Kunden. Wir gehen vor Ort, sprechen die gleiche Sprache und denken uns intensiv in die spezifische Problemstellung unserer Kunden ein. Die daraus resultierende Lösung steht nicht im Mittelpunkt, sondern ist Mittel zum Zweck, um das digitale Geschäft des Kunden voranzutreiben.

 

  • Was hat Paranor, was andere nicht haben?
    Ein ausserordentlich wichtiger Punkt sind unsere sehr gut ausgebildeten und loyalen Mitarbeiter. Dank ihnen beherrschen wir die Informatikthemen und sind zudem in der Lage, in die Fachgebiete unserer Kunden einzutauchen. Wir mussten in den vergangenen 40 Jahren nur sehr wenige Abgänge verkraften und konnten so wichtiges Know-how in der Firma behalten. Davon hat schon mancher Kunde profitiert. Ein weiterer Punkt, der uns speziell macht, ist unser Standort draussen im Grünen. Hier haben wir einen Rückzugsort, wo man Aufgabenstellungen mit etwas Distanz betrachten kann und so oftmals auf nachhaltigere Lösungen kommt. Unsere Kunden und unsere Bewerber sind immer hell begeistert, wenn sie unsere Büroräumlichkeiten sehen.

 

  • Welche IT- oder Digitalisierungstrends beschäftigen ihre Kunden im Markt derzeit am meisten?
    Ich möchte hier nicht auf einzelne Megatrends wie Cloud Computing, künstliche Intelligenz, Micro Services, Automatisierung und Augmented/Virtual Reality eingehen. Klar beschäftigt das unsere Kunden und wir setzen die entsprechenden Technologien in unseren Projekten entsprechend ein. Ein Trend, der längst die Frühphase des Hype Cycles verlassen hat und nun voll produktiv in den Einsatz gelangt, ist das Thema digitale Plattformen. Digitale Plattformen bestechen durch ihre Unmittelbarkeit – Zugang von überall und zu jeder Zeit. Damit die digitalen Plattformen ihren maximalen Nutzen entfalten können, braucht es aber noch mehr. Sie müssen den unterschiedlichen Bedürfnissen ihrer Benutzer gerecht werden – ein Super User hat andere Ansprüche als ein Gelegenheitsnutzer. Digitale Plattformen sind auch für international tätige Organisationen eine grosse Erleichterung und beim weltweiten Einsatz sind sprachliche sowie kulturelle Aspekte zu berücksichtigen. Paranor verfügt im Bereich der digitalen Plattformen über fundierte Erfahrung. Die von uns gebauten Plattformen sind mittlerweile in nahezu 200 Ländern im Einsatz und werden durch uns rund um die Uhr betreut und weiterentwickelt.

 

 

  • Think. Build. Evolve. So verspricht Paranor, Kunden auf Erfolgskurs zu bringen. Ist es wirklich so einfach?
    Wir möchten unseren Kunden anhand dieser simplen Methodik aufzeigen, in welchen Schritten wir vorgehen, um ihre Probleme zu lösen und ihr digitales Geschäft zu entwickeln. Selbstverständlich sind die heute in der IT eingesetzten Technologien und Werkzeuge so komplex, dass die Think-Build-Evolve-Methode alleine zu kurz greifen würde. Im Hintergrund läuft also einiges mehr ab, als wir nach aussen zeigen. Wir haben den Think-Build-Evolve-Ansatz gewählt, um zwei Punkte zu betonen:
    • Heute gibt es in der IT eine Tendenz, sehr schnell etwas zu bauen. Das ist grundsätzlich gut, aber häufig werden dabei die Gesamtlebenskosten einer digitalen Plattform ausser Acht gelassen. Indem wir das Think bewusst vor das Build stellen, betonen wir die Wichtigkeit des Denkprozesses. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Kunden eine kostenoptimierte Lösung zu finden, welche den erwarteten Mehrwert liefert und erweiterbar ist.
       
    • Das Evolve unterstreicht unsere Denkhaltung. Unsere Mission ist nach dem Projektabschluss noch nicht zu Ende. Wir unterstützen unsere Kunden bei Anpassungen, Änderungen, Erweiterungen und helfen ihnen aktiv dabei, ihr Digital Business erfolgreich zu entwickeln.

 

  • Um welche Kunden bemüht sich Paranor besonders?
    ​​​​​​​Der Anteil von Software und Daten an der Wertschöpfung einer Firma wächst von Jahr zu Jahr. Jede Firma und Organisation kann sich durch den Einsatz von geeigneter Software und der intelligenten Verwendung von Daten weiter steigern und dadurch ihr Leistungsangebot verbessern. Wir bemühen uns besonders um Kunden, die dies erkannt haben und einen Partner suchen, mit dem sie auf Augenhöhe über die weitere Entwicklung ihres Geschäfts mithilfe von digitalen Plattformen diskutieren können.